letzte Aktualisierung am: 31.03.2016

Profil dualer Studiengang Ergotherapie


Erstmals in Deutschland ist es seit dem Sommersemester 2012 möglich, ein ausbildungsintegriertes Studium Ergotherapie zu absolvieren. Alle SchülerInnen der ETOS sind von Beginn an gleichzeitig StudentInnen des Studienganges "Ergotherapie, Physiotherapie Bachelor of Science" an der Hochschule Osnabrück.

 

Die jeweiligen Stärken der Hochschule Osnabrück und der ETOS ergänzen sich in optimaler Weise: wissenschaftliche Kompetenz, Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement seitens Hochschule kombiniert mit Praxisbezug, Unterricht in Kleingruppen und individueller Beratung der ETOS.

 

Nach sechs Semestern erfolgt für die angehenden ErgotherapeutInnen die staatliche Prüfung. Ihr Bestehen ist die Voraussetzung für die staatliche Anerkennung. Damit wird bereits nach sechs Semestern Ergotherapiestudium die Berechtigung, als ErgotherapeutIn tätig zu sein, erworben.

Nach acht Semestern schließt das Studium mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) - Vertiefung Ergotherapie ab.

 

Der Bachelor-Studiengang Ergotherapie beginnt jeweils im Sommersemester (März jeden Jahres).

 

Akademisierung Gesundheitsfachberufe

Deutschland ist das einzige Land in Europa, in dem die reguläre Ergotherapieausbildung nicht akademisch ist. Es ist eine Frage der Zeit, bis auch hier die Absolvierung eines ergotherapeutischen Studiums Voraussetzung für die staatliche Anerkennung sein wird. Derzeit gibt es ausreichend Möglichkeiten, nach der Berufsfachschulausbildung additiv ein Studium zu absolvieren. Es mangelt aber an grundständigen Ergotherapie-Studiengängen und integrierten Angeboten. 

zurück >>

Bildungswege für Ergotherapie im Vergleich »

 

 

Ziel des dualen Ergotherapiestudiums

Nicht Behandlungsrezepte, sondern theoriegeleitetes Handeln und die Entwicklung der dafür erforderlichen Kompetenzen stehen in unserer Schule für Ergotherapie im Mittelpunkt. Um dieses Ziel zu erreichen, werden der Unterricht der Ergotherapieschule ETOS und die Lehrveranstaltungen der Hochschule Osnabrück eng miteinander verknüpft und bilden ein geschlossenes Gesamtkonzept.

 

Lehrveranstaltungen

Die Unterrichtsformen reichen von Kleingruppenarbeit, Projektarbeit, Freiarbeit (selbstständige Erarbeitung in oder außerhalb der (Hoch-) Schule und Exkursionen) bis hin zu Vorlesungen und klassischen Unterrichtsformen. Außerdem werden zusätzlich Workshops zu verschiedenen Themen angeboten. Oft steht nicht mehr die Lehrkraft im Mittelpunkt des Lernprozesses, sondern das weitgehend eigenverantwortliche Lernen: Die ErgotherapiestudentInnen bestimmen im Rahmen der vorgegebenen Problemstellung ihre Lernschritte, Lernzeiten und Lernorte selbst. Ebenso entscheiden sie über inhaltliche Schwerpunkte, Methoden sowie LernpartnerInnen und führen eine Bewertung ihres Lernerfolgs durch. Dieser Lernprozess wird von den Lehrkräften in regelmäßigen Tutorien begleitet.

zurück>>



Dualer Studiengang Ergotherapie (Foto: Hochschule Osnabrück - Oliver Pracht)

©Foto: Hochschule Osnabrück - Oliver Pracht

zurück>>

 

Ergotherapiestudium und Schulausbildung: Eine optimale Kombination

Die besonderen Stärken der Hochschule Osnabrück und der ETOS ergänzen sich optimal. Das Studium vermittelt die notwendige wissenschaftliche Kompetenz, denn es wird für praktizierende ErgotherapeutInnen immer wichtiger, die Wirksamkeit ihrer Maßnahmen belegen zu können. Bislang können sie diesen Nachweis häufig nicht selbst erbringen, sondern müssen auf Forschungsergebnisse zurückgreifen.

Hierfür die passenden Studien zu finden und ihre Aussagekraft zu beurteilen, ist eine wichtige mit dem Studium verbundene Kompetenz. Auch Managementaufgaben sowie ökonomische und juristische Kenntnisse werden in Zukunft für alle Berufe im Gesundheitswesen von zunehmender Bedeutung sein.

 

Die Hochschule Osnabrück hat seit vielen Jahren ein besonderes Profil für die Gesundheitsfachberufe sowie die der Gesundheitsökonomie. Deshalb ist sie aus unserer Sicht der ideale Partner für einen dualen Ergotherapie-Studiengang.

 

Ein Vorteil unserer Berufsfachschule für Ergotherapie liegt in der Vermittlung praktischer handlungsorientierter Kompetenzen. Ebenso ist der Unterricht in Kleingruppen und die individuelle Beratung der StudentInnen an einer Hochschule aus personaltechnischen Gründen oft nicht leistbar. Die Supervision der praktischen Ergotherapieausbildung an der ETOS ist deutschlandweit personell am besten besetzt. Dieser Umstand ist uns sehr wichtig, da allein der praktische Teil der Ausbildung sich auf 2000 Lehrstunden pro Jahr beläuft.

 

Eine Übersicht der Vorteile und Nachteile verschiedener Ausbildungs- bzw. Studiumsmodelle für Ergotherapie finden Sie unter dem Menüpunkt Vorteile Studiengang.

Der Aufbau des Studiums ist unter dem Menüpunkt Studienverlauf erläutert.

 

 

  Flyer Ergotherapie, Physiotherapie B.Sc. (dual)

zurück >>

 

©Fotos: ETOS und HS Osnabrück